Die Spielgemeinschaft der TSG Eppstein und TGS Langenhain
HSG EppLa

Peter Lange

Trainer Peter Lange

Nationality
ger Deutschland
Aktuelles Team
F-Minis, G-Minis Bremthal

#Trainer2020 #weproudlypresent Den Anfang macht der langjährige Bremthaler Trainer der Minis, Peter Lange. Wir freuen uns ganz besonders mit ihm anfangen zu können. Alles was wir über ihn sagen können, trifft aber genauso gut auch auf Gerlinde Warhonowicz, Heike Nagel, Christiane Gottron und Thomas Müller zu, die wir alle auch in den kommenden Tagen vorstellen werden. Mit ihrer langjährigen Arbeit in den Stammvereinen TSG Eppstein – Handball und TGS Langenhain 1886 e.V. legen sie bei den allerkleinsten Balljägern einen wichtigen Baustein für unsere Jugendarbeit. Öffentlich kommt das häufig etwas zu kurz. Weswegen wir Euch an dieser Stelle öffentlichkeitswirksam ein großes #Dankeschön aussprechen wollen. Ihr seid spitze!

Peter, seit wann bist Du in Eppstein oder Langenhain aktiv? Seit wann trainierst Du Jugendmannschaften?

„1985 begann ich in Bremthal mit Jugendarbeit und betreute erstmals, nach 11 Jahren Jungs beim SC Höchst, eine weibliche B-Jugend. Mich ereilte eine Hilferuf, da die Mädchen keinen Trainer mehr hatten. Ich mußte damals lernen, daß das Training mit Mädchen anders als mit Jungs abläuft. Zum Beispiel Tränen nach ’nem Spiel kannte ich bis dahin nicht. Ich denke ich hatte die Kurve bekommen und mich angepasst. Auch wenn ich manches mal noch als Schleifer angesehen wurde.“

Welche Mannschaft(en) der HSG EppLa wirst Du in der kommenden Saison trainieren?

„In der Kommenden Saison werde ich die G- und F-Minis, gemeinsam mit Christiane Gottrom betreuen. Nach 46 Jahren als Handballtrainer bin ich inzwischen vom Handball-Peter zum Handball Opa geworden. Ich denke, dass ich dem Handballsport bei den Jüngsten noch helfen kann. Auch wenn die Knie nicht mehr neu sind.“

Was ist Dein Ziel mit der Mannschaft in der kommenden Saison?

„Ich möchte den Kindern zwischen 4 und 7 Jahren insbesondere Spaß in der Gemeinschaft, mit dem Ball, vermitteln. Fangen, Prellen, Werfen, sowie Angriff-Abwehrverhalten möchte ich ihnen vermitteln.“

Was motiviert Dich (Jugend-)Trainer zu sein?

„Ich möchte in erster Linie erreichen, dass Kinder und Jugendliche Sport treiben. Vorzugsweise Handball!“

Beschreibe Dich bitte in drei Worten.

„Ehrgeizig, zuverlässig, untriebig“

Handball bedeutet für mich…

„… eine der schönsten, vielseitigsten Sportarten.“

Wenn ich mal nicht in der Handballhalle stehe, …

„…werde ich mitfiebern, und beobachten was aus den Kindern geworden ist. Egal wo sie landen.“

Und nun seid ihr gefragt! Schreibt uns doch in einer Mail, wo ihr Peter kennengelernt habt oder in welchem Jahr er Euch trainiert hat. Vielleicht finden wir ja so ein paar „Alt-“Handballer 😜 #gemeinsamstark #ehrenamt #handball