Die Spielgemeinschaft der TSG Eppstein und TGS Langenhain
HSG EppLa

Herren 1 verlieren in Wiesbaden

Mit großer Vorfreude gingen die Spieler der 1. Mannschaft der HSG EppLa in das Spitzenspiel der Landesliga Mitte, ging es doch um den Spitzenplatz in der Tabelle. Der Plan war, an die erfolgreichen vergangenen Wochen anzuknüpfen und mit schnellem Tempo und einer kompakten Abwehr, dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Jedoch waren die Gastgeber aus der Landeshauptstadt nicht ganz einverstanden damit. Schon früh im Spiel zeichnete sich ab, dass es diesmal für die HSG EppLa kein Selbstläufer wird. Die Abläufe im Angriff liefen nicht so flüssig wie in den letzten Spielen. Eklatante Abschlussschwächen bei freien Würfen und fragwürdige Zweiminutenstrafen für die Gäste verhalfen den Wiesbadenern zu einer 7:2 Führung nach 10 Minuten. Nach einem Time-Out kämpften sich die EppLas wieder heran, gingen aber mit einem 4 Tore-Rückstand in die Pause (13:9).

Die zweite Hälfte begannen die Schützlinge von Thomas Gölzenleuchter ähnlich fahrig wie die erste. Lediglich Freddy Bocklet im Angriff und Stefan Biermann im Tor konnten mit guten Aktionen Ausrufezeichen setzen. Nach einem 6 Tore-Rückstand in der 34. Minute zeigte EppLa erneut Moral und kämpften sich Stück für Stück wieder heran. In dieser Phase zeigten sie echtes Kämpferherz und gaben bis zum Schluss nicht auf, so dass kurz vor Schluss mit einem Zaubertor von Lukas Daudert beim Stande von 24:23 sogar noch ein Unentschieden möglich wurde. Das letzte Tor der Partie zum 25:23 Endstand gelang aber den Landeshauptstädtern, so dass die Punkte leider nicht mit nach Eppstein und Langenhain entführt wurden.

Nach einem Spielfreien Wochenende geht es dann am Dienstag, dem 18. Januar um 20 Uhr zum Nachholspiel gegen die TG Kastel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.