Die Spielgemeinschaft der TSG Eppstein und TGS Langenhain
HSG EppLa

männliche D2 mit starker zweiter Halbzeit

Nach dem Saisonauftakt gegen TuS Holzheim ist der HSG Eschofen/Steeden beim ersten Heimspiel der Gegner. Krankheitsbedingt leicht dezimiert, geht es für die HSG EppLa ohne Rückraumspieler Max Linke in die erste Halbzeit. Noch leicht verschlafen und gegen stark aufgestellte Steedener fällt der Einstieg in das Spiel schwer. Die Abwehr wird in Gegenstößen häufig überlaufen und schnelle Passkombinationen bringen die Jungs aus dem Konzept. Parallel fehlt es im Angriff an der letzten Konsequenz im Torabschluss. Mit einem Stand von 5:13 zugunsten der Gäste, geht es in die Halbzeitpause. Mit neuer Motivation und frischem Kopf präsentiert sich die Heimmannschaft mit Beginn der zweiten Halbzeit von einer anderen Seite. Insbesondere Sebastian Busch als auch die restliche Mannschaft überzeugen in einer gut aufgestellten Abwehr durch entschiedene Härte im Zweikampf. Gepaart mit einer starken Leistung des Torhüters Paul Bock, lassen die Spieler der HSG EppLa lediglich 8 Tore in der zweiten Halbzeit zu. Nicht nur in der Abwehr, auch im Angriff stellen die Spieler die Unzulänglichkeiten des bisherigen Spiels ab. Unter Mats Mück als strukturbringender Mittelmann, wird Marlon Rogel hervorragend in Szene gesetzt mit insgesamt 8 Toren. Leider reicht es am Ende mit einer Differenz von 3 Toren knapp nicht für den ersten Saisonsieg. Die starke Leistung in der zweiten Halbzeit macht jedoch Freude auf kommende Spiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.