Die Spielgemeinschaft der TSG Eppstein und TGS Langenhain
HSG EppLa

Wenn das Wörtchen wenn nicht wär‘…

HSG EppLa gg TG Kastel 24:28 (11:14)

Donnerstagabend, gerade spielt Deutschland gegen Spanien und auf dem Bienroth spielt sich eine ähnliche hochkarätige Partie ab. Die Burgstädterinnen gegen Kastel, ein Coronabedingtes Nachholspiel. Zur Begrüßung wird in einer etwas ungewohnten Abwehrformation gespielt inklusive Manndeckung (Bzw. Natürlich Frau) auf die Führungsspielerin. Anfangs fallen jedoch zunächst die Tore für die Gäste. Ursache hierfür das altbekannte Problem: die Chancenverwertung. Frustrierend die Vorstellung, wären all‘ diese gut erarbeitenden Chancen im Tornetz geendet, Wenn halt. Nichtsdestotrotz gestaltet sich die erste Halbzeit eng, zwischenzeitlich zeigt die Spieluhr ( teilweise zumindest) eine 1-Tore Führung für die Gastgeberinnen an. Zur Halbzeit steht es 11:14, also alles noch drin. Auch in der 2. Halbzeit bleiben die HSG Mädels dran, erkämpfen sich den ein oder anderen Ball, Steffi hält im Tor, nur im Angriff scheitert es weiterhin daran den Ball ins Tor unterzubringen. Wenn man jedoch bedenkt, dass man aktuell 10! Ausfälle kompensieren muss, ist die heute abgerufene Leistung mehr als zufriedenstellend. Denn hängende Köpfe gab es auf dem Spielfeld heute nicht zu sehen. Kastel nimmt sich 2 Punkte mit und die Burgstädterinnen behalten hoffentlich den gezeigten Kampfgeist und packen diesen am Sonntag gegen Dotzheim inklusive Zielwasser wieder aus.

Es spielten: Steffi (Tor), Jelli (4), Alisa, Julia 2, Michi, Lima (2), Lara (2), Laura (10/4), Alex (1), Lisa (3), Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.