Die Spielgemeinschaft der TSG Eppstein und TGS Langenhain
HSG EppLa

Zweite Mannschaft unterliegt in engem Derby

Die neuformierte 2. Herrenmannschaft der HSG EppLa unterlag beim ersten Heimspiel in Langenhain in einem engem Derby unglücklich der MSG Schwarzbach mit 31:34. In Anbetracht der etwas holprigen Vorbereitung, war dies aber durchaus eine beachtliche Leistung. Das Team von Trainer Jens „Jogi“ Ehrmann ging gut vorbereitet in die Partie und zeigte von Anfang an, dass sie sich gegen die Gegner aus Hofheim/Kriftel etwas ausgerechnet hatten. Thomas Becker gab bei seinem Comeback der Mannschaft die nötige Sicherheit und mit einem guten Druckspiel setzte sich die Spielgemeinschaft aus Eppstein und Langenhain ab der 20. Minute ab. Immer wieder konnte auf Rechtsaußen Marcell Sipeki oder Louis Lang am Kreis eingesetzt werden. Max Kästner wusste mit Guten Eins-gegen-Eins-Aktionen zu überzeugen. Lediglich ein Treffer von Schwarzbachs Linksaußen Christian Schröder kurz vor der Pause verhinderte eine verdiente Vier-Tore-Pausenführung für die HSG EppLa II. Stattdessen ging es mit 16:13 in die Kabine. In den ersten Minuten nach der Halbzeitunterbrechung versäumten die EppLa-Jungs ihren Vorsprung zu halten oder gar weiter davon zu ziehen. So konnte Schwarzbach bereits in der 36. Minute ausgleichen, da EppLa in der Abwehr die Kompaktheit aus der ersten Halbzeit verlor. Ein stark auf gelegter Niklas Angnes verhinderte mit einer sehr starken Torhüterleistung, dass das Spiel bereits zu diesem Zeitpunkt komplett kippte. Im Angriff häuften sich die Fehler und auch bei knappen Schiedsrichterentscheidungen schlug das Pendel seltener auf die Seite der HSG. So musste man ab der 45. Minute die MSG Schwarzbach auf drei Tore davonziehen lassen. Am Ende fehlte den Spielern der Landesligareserve der HSG EppLa etwas die Luft, was zu einigen überhasteten Abschlüssen führte, sodass der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden konnte. Folglich mussten sich die Spieler der HSG EppLa II unglücklich mit 31:34 in einem Derby auf Augenhöhe geschlagen geben. Trotzdem sieht das Ehrmann-Team die guten Ansätze und eine Chance nächste Woche bei der TG Eltville die ersten zwei Punkte einzufahren.
Es spielten: Angnes (1.-55.), Schreyer (ab 55.); Sipeki (6), Becker (6/1), Kästner (5), Ladwig (5/5), Lang (4), Wagner (3), Kupec, Viebach (je 1), Meuer, Hoppe, Schier.

Bilder gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.